Ansprechpartner

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Ihnen bei der Klärung Ihrer Anliegen gerne behilflich. Persönliche Vorsprachen sind möglich von

Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung.

Bitte beachten Sie bei den für Sie zuständigen Ansprechpartnern die angegebenen Arbeitszeiten für Teilzeitbeschäftigte.



Referat II - Eingliederungshilfe zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben, Werk- und Förderstätten, ambulante und vollstationäre Wohnformen

Ansprechpartner für

  • Betreutes Einzelwohnen (mit Werkstätten für behinderte Menschen oder Förderstätten)
  • Hilfe in vollstationären Werk- und Förderstätten/Wohnheimen für Menschen mit Behinderung
  • Hilfe zur Kurzzeitunterbringung in Behinderteneinrichtungen (Verhinderungspflege)


Ansprechpartner für

  • Hilfe in teilstationären Werk- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung

Referat III - Hilfe zur Pflege

Ansprechpartner für

  • Hilfe in Altenheimen
  • Hilfe in Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • Hilfe in Pflegeheimen


Ansprechpartner für

  • Ambulante Pflege

Referat IV - Ambulante und vollstationäre Wohnformen (ohne Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder Förderstätten), Kriegsopferfürsorge, Hilfe für Menschen mit seelischer Behinderung

Ansprechpartner für

  • Betreutes Einzelwohnen (ohne Werkstätten Menschen mit Behinderung oder Förderstätten)
  • Blindenhilfe (ambulant)
    Die Zuständigkeit bei der Blindenhilfe in Zusammenhang mit einer stationären Unterbringung  richtet sich nach der jeweiligen Haupthilfe, die für die Unterbringung in der Einrichtung ursächlich ist (z. B. Hilfe in Pflegeheimen - siehe entsprechender Punkt)
  • Hilfe für psychisch kranke Menschen in sonstigen Einrichtungen
  • Hilfe für Suchtkranke
  • Hilfe im Rahmen des Unterbringungsgesetzes
  • Hilfe in Bezirkskrankenhäusern
  • Hilfe in therapeutischen Wohngemeinschaften für Menschen mit psychischer Behinderung
  • Hilfe in vollstationären Behinderteneinrichtungen (ohne Werk-/Förderstätten für Menschen mit Behinderung)
  • Hilfe zum Lebensunterhalt in Einrichtungen (ohne Hilfe in Altenheimen)
  • Kostenerstattung für therapeutische Wohngemeinschaften/ambulant betreutes Wohnen


Ansprechpartner für


Referat V - Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche (einschließlich Schule, Kindergarten und Tagesstätten), Gebärdendolmetscher, KFZ-Hilfen, Hilfsmittel, Wohnungsbeihilfen, Sonderfahrdienst


Ansprechpartner für

  • Frühförderung (ambulant) von Kinder mit geistiger, körperlicher und mehrfacher Behinderung im Vorschulalter
  • Übernahme der Kosten für heilpädagogische Tagesstätten
  • Hilfen im integrativen Kindergarten
  • Sonderfahrdienst für Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung
  • Gewährung von Schulgeld

Ansprechpartner für

  • Hilfe zu einer angemessenen Schulausbildung mit Internatsunterbringung
  • Individualpflegekräfte für Kinder mit Behinderung in Regel- und Förderschulen
  • Hilfe zur Hochschulausbildung bei vorliegender Behinderung
  • Kraftfahrzeug-Hilfen für Erwachsene und Kinder
  • Bewilligung von isolierten heilpädagogischen Leistungen (z.B. Montessori, Petö)
  • Hilfe bei Beschaffung, Ausstattung und Erhalt einer behindertengerechten Wohnung
  • Versorgung von Menschen mit Behinderung mit Hilfsmitteln
  • Übernahme der Kosten für Gebärdendolmetscher
  • Hilfen in Pflegefamilien
  • Bewilligung von persönlichen Budgets
  • Bewilligung von Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft


Ansprechpartner für

  • Leistungen nach dem Bayerischen Schulfinanzierungsgesetz (BaySchFG)