AUSGEZEICHNET – 20 Jahre Denkmalpreis des Bezirks Niederbayern

Jubiläumsausstellung vom 3. bis zum 18. September in der Landshuter Magdalenenkapelle

Seit dem Jahr 2002 vergibt der Bezirk Niederbayern einen mit 6.000 Euro dotierten Preis für Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihr Baudenkmal vorbildlich renoviert haben. 20 Jahre sind eine gute Gelegenheit zurückzuschauen: In einer Jubiläumsausstellung sind Zeichnungen und Aquarelle des Landshuter Malers Michael Lange und Bilder der Fotografin Sabine Bäter zu sehen, die alle bisher preisgekrönten Baudenkmäler von ihren schönsten Seiten zeigen. Die Ausstellung läuft vom 3. bis zum 18. September in der Magdalenenkapelle in Landshut (Eingang über die Maximilianstraße). Montag bis Sonntag, jeweils von 14 bis 18 Uhr, haben interessierte Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, sich die Fotos, Zeichnungen und Aquarelle anzusehen. Texte zu den einzelnen Gebäuden und Geschichten rund um die nicht immer einfachen Renovierungen ergänzen die Ausstellung. Geplant hat die Ausstellung das Kulturreferat des Bezirks Niederbayern.


Im Bild oben:
Der Hakenhof in Wifling (Gemeinde Bodenkirchen, Landkreis Landshut), Preisträger 2002
(Foto: Sabine Bäter)

unten: Die Villa Jungmeier in Straubing, Preisträger 2020
(Aquarell: Michael Lange)