Kursprogramm

Die Fachberatung für Fischerei bietet auch 2024 wieder ein breites Angebot an Kursen an.

Anmeldung
Anmeldungen sind bis spätestens drei Wochen vor Kursbeginn per E-Mail an fff@bezirk-niederbayern.de oder über die Telefonnummer 0871 97512-750 möglich. Die Teilnehmerzahl ist in der Regel begrenzt. Die Vergabe der Kursplätze erfolgt nach der Reihe des Eingangs der Anmeldung. Bei zu geringer Resonanz behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Veranstaltungsort

Sofern nicht anders angegeben, finden die Kurse im Fischereilichen Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle (Lindbergmühle 40, 94227 Lindberg) statt.

Donnerstag, 6. Juni 2024

Renaturierung kleiner Fließgewässer mit Schwerpunkt Fischökologie

Renaturierungsmaßnahmen privater und öffentlicher Träger an Fließgewässern sind aufwändig und kostspielig. Daher ist es wichtig, die Mittel so effektiv einzusetzen, dass die Maßnahmen maximale ökologische Wirkung entfalten können. An Hand zweier praktischer Renaturierungsbeispiele an typischen niederbayerischen Gewässern werden die Anforderungen, Ziele, Umsetzung und Ergebnisse der Maßnahmen vertieft diskutiert. Außerdem wird erarbeitet, wie trotz bestehender Zwänge (räumliche Einschränkungen, Nutzungen, usw.) Renaturierungen optimiert werden können. Zielgruppe des Kurses sind Landschafts- und Umweltplaner, ökologische Baubegleitungen sowie Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung mit einschlägigen Vorkenntnissen.

Kursorte: Hermannsbach, Bischofsmais, und Allachbach Stadt Straubing
Treffpunkt: 9:00 Uhr Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern, Hauptstr. 24, 94253 Bischofsmais
Termin: 6. Juni 2024, von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Kursleiter: Dr. Stephan Paintner und Martin Maier (Fachberatung für Fischerei)
Kursgebühr: 30,- €


Samstag, 13. Juli 2024

Betriebsführung Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb

Die Besucher gewinnen einen Einblick in die Funktionsweise eines modernen Fischzuchtbetriebs mit Bruthaus. Hier werden bekannte Fischarten wie Regenbogenforelle und Bachforelle, aber auch seltene Arten wie Rutte, Huchen, Äsche oder auch die Kleinfischart Elritze gehalten und vermehrt.

Ort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle
Termin: Samstag, den 13. Juli 2024 von 10.00 – 11:30 Uhr

Die Führung wird vom Fachpersonal durchgeführt.

 

Samstag, 7. September 2024

Großmuscheln und Flußkrebse

Worauf sollte man bei Vorkommen von Muscheln und Krebsen im Gewässer achten? Was können Fischereiberechtigte zum Erhalt von Muscheln und Krebsen beitragen?
In zwei Vorträgen mit anschließenden Bestimmungsübungen soll Gewässerbewirtschaftern, Gewässerwarten, Fischereiberechtigten und an diesen Tiergruppen Interessierten umfangreiches Wissen zu Gefährdung und Schutz von heimischen Großmuscheln und Flusskrebsen vermittelt werden. In praxisnahen Übungen lernen die Teilnehmenden die wesentlichen Bestimmungsmerkmale der beiden Artengruppen kennen.

Kursort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle
Termin: 7.9.2024 von 9:00 – 16:00 Uhr
Kursleiter: Matthias Merkel (Fachberatung für Fischerei), Dr. Marco Denic (Landschaftspflegeverband Passau, Leiter im Bundesprojekt MARA)
Kursgebühr: 30,- €

 

Samstag, 14. September 2024

Küchenfertige Verarbeitung grätenreicher oder großer Fische

Grätenreiche einheimische Fische wie z.B. Weißfische (Karpfenartige Fische) genießen trotz ihres wohlschmeckenden Fleisches oft wenig Wertschätzung. Ursache sind die vielen Gräten, die beim Verzehr stören können. Im Kurs wird an praktischen Beispielen vorgeführt, welche Möglichkeiten der Verarbeitung bestehen um das Problem der Gräten zu lösen.
Auch große Fische (z.B. Hecht, Karpfen, Waller) weit jenseits der Portionsgröße können bei der küchenfertigen Vorbereitung zur Herausforderung werden. An praktischen Beispielen wird gezeigt, welche Möglichkeiten der Verarbeitung bestehen.

Die küchenfertigen Fische werden im verfügbaren Rahmen an die Teilnehmer abgegeben. Die Kosten dafür sind in der Kursgebühr enthalten.

Kursort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle
Termin: 14.9.2024 von 10:00 – 13:00 Uhr
Kursleiter: FWM Michael Halmbacher, FW Daniel van Boekel (Fachberatung für Fischerei)
Kursgebühr: 40,- €

 

Samstag, 21. September 2024

„Erste Hilfe“ bei Fischkrankheiten

Im Kurs wird Fischzüchtern, Teichwirten und Gewässerwarten ein umfangreiches Wissen zur Ursache, Biologie und Diagnose von Fischkrankheiten nähergebracht. Wodurch entstehen Fischkrankheiten und wie können diese vermieden werden? Um welche Krankheit handelt es sich und was kann unternommen werden? Nicht nur die Vermeidung von Fischkrankheiten steht im Vordergrund, sondern auch das Verständnis der allgemeinen Biologie von Krankheitserregern und Parasiten und deren Krankheitsverläufen, sowie die Diagnose und die Erste Hilfe bei erkrankten Fischen.

Kursort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle
Termin: Samstag, den 21. September 2024 von 9.00 – 15.00 Uhr
Kursleiter: Teresa Westermeier, Florian Parsche (Fachberatung für Fischerei), Dr. med. vet. Peter Steinbauer (Fischgesundheitsdienst Bayern e.V.)
Kursgebühr: 40,- €


Samstag, 12. Oktober 2024

Fische räuchern

Der Kurs vermittelt theoretische Grundlagen und praktische Kenntnisse des Räucherns. Es handelt sich um einen Einsteigerkurs der keine Vorkenntnisse voraussetzt. Natürlich können aber auch Fortgeschrittene vom angebotenen Erfahrungsaustausch mit unseren erfahrenen Räucherprofis profitieren. Die Teilnehmer bewerten die Qualität der Ergebnisse anschließend im Rahmen einer Verkostung.

Kursort: Fischereilicher Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle
Termin: 12.10.2024 von 9:00 – 14:00 Uhr
Kursleiter: Florian Parsche, FWM Michael Halmbacher
Kursgebühr: 40,- €


Mai bis September 2024

Beratung für Fischer und Teichwirte

Alljährlich können sich einmal im Monat jeweils dienstags von Mai bis September Fischer und Teichwirte im Fischereilichen Lehr- und Beispielsbetrieb Lindbergmühle bei Zwiesel im Bayerischen Wald  beraten lassen.

Vertreter der bezirklichen Fachberatung für Fischerei, des Fischgesundheitsdienstes Bayern sowie des Fischerzeugerrings Niederbayern stehen Interessenten bei Fragen zu allen Problemen der Fischerei, wie Fischkrankheiten, deren Vorbeugung und Bekämpfung, Fischfütterung, Teichbau usw. zur Verfügung. Während der Beratungszeit (13 bis 15 Uhr) sind die Fachleute auch unter der Tel. 09922 4190 zu erreichen. Teichwirte werden gebeten, sich unter dieser Nummer ggf. vorab zu informieren, welche Wasserproben und Fische für die Untersuchungen geeignet bzw. mitzubringen sind.

Die Termine 2024:
Jeweils Dienstag 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September