Nach der Baustelle wieder im Plus

Im Zweckverband Bad Griesbach blickt man optimistisch in die Zukunft

Foto: Bezirk Niederbayern/Lang

Bad Griesbach. „Eine Investition, die sich für die Region und den Ort bezahlt machen wird“ war der Umbau der großen Badehalle, wie Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich bei der Zweckverbandsversammlung Bad Griesbach am Montag hervorhob. Werkleiter Dieter Lustinger konnte das sogleich mit Zahlen belegen: „Wir verzeichnen jetzt schon wieder die Gästezahlen, die wir vor der Baustelle vor zwei Jahren hatten.“ Früher habe die „Rückkehr“ der Gäste nach Baumaßnahmen länger gedauert, wie er im Langzeitrückblick positiv anmerkte. Dies interpretierte die Versammlung als Zeichen des guten Rufs, den sich die Wohlfühltherme erarbeitet hat und auch Bürgermeister Jürgen Fundke konnte nur von begeisterten Rückmeldungen der Gäste angesichts der sanierten Badehalle berichten.

Im Vorjahresvergleich weisen die Behandlungszahlen von Januar bis Oktober mit gut 216.000 zwar noch ein Minus von rund vier Prozent auf – was nicht nur den Baumaßnahmen, sondern wie in allen Thermen auch dem heißen Sommer geschuldet war – doch seit Oktober habe man „einen großen Schritt nach vorne getan“, so Lustinger.

Auch bei den Übernachtungszahlen insgesamt macht sich das bemerkbar. „Es müsste schon viel schieflaufen, wenn wir die Million heuer nicht noch knacken würden“, meinte Bürgermeister Fundke. Dies lässt auch die übrigen Verbandsräte optimistisch in die Zukunft blicken – zu ihnen waren im Zuge der Bezirkswahlen drei neue Gesichter gestoßen, die anstelle der bisherigen Verbandsräte (Rita Röhrl, Cornelia Wasner-Sommer und Toni Deller) nun dem Gremium angehören: Margret Tuchen, Kai Hofmann und Anton Maller. Bezirkstagspräsident und Verbandsvorsitzender Olaf Heinrich hieß sie herzlich willkommen und bedankte sich  zugleich bei Toni Deller, der seit 2008 Mitglied im Zweckverband war und sich stets für die Belange der Bäderlandschaft eingesetzt hatte, mit einem Geschenk – laut Heinrich „das Maximalgeschenk, das vom Kommunalen Prüfungsverband zugelassen ist: fünf Eintrittskarten.“ Eine davon nutzte er gleich im Anschluss, um sich hautnah ein Bild von der sanierten Wohlfühltherme zu machen.

Bildunterschrift:
Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (li.), Bürgermeister Jürgen Fundke (re.) sowie stellvertretender Landrat Klaus Jeggle (3. v. re.) mit den neuen Verbandsräten Margret Tuchen, Anton Maller und Kai Hofmann (2. v. re.).

05.12.2018

Öffnungszeiten

zwischen Weihnachten und Neujahr mehr ...

E-Mail-Kommunikation

E-Mail-Kommunikation und verschlüsselte E-Mails  mehr ...

Klimaschutzteilkonzept

mehr ...

SITZUNGEN

Bezirksausschuss

18.12.2018 mehr ...

Bezirkstag

19.12.2018 mehr ...

Sitzungstermine 2018

mehr ...

Ergebnisprotokolle

mehr ...

KULTUR

KULTURHEIMAT

Blog des Kulturreferats   mehr ...

Lebensraum Stadt

Literarische Kurztexte rund um das Leben in Landshut gesucht!
mehr ...

Volksmusikkalender

Dezember

Freilichtmuseen Massing und Finsterau

mehr ...

KURSANGEBOTE

Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau in Deutenkofen

mehr ...

Jugendbildungsstätte Windberg

mehr ...

Zukunftswerkstatt

"Werte und Interessen im digitalen Zeitalter"
mehr ...