Berufliche Schulen Schönbrunn unter neuer Leitung

Studiendirektor Markus Schnelzer bei Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich

Im Bild v. r.: Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und Markus Schnelzer, Direktor der Beruflichen Schulen Schönbrunn; Foto: Bezirk Niederbayern/Bäter

Landshut. Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich empfing vor kurzem Markus Schnelzer, den neuen Direktor der Beruflichen Schulen Schönbrunn, zu einem Antrittsbesuch. Anfang September hatte Schnelzer die Nachfolge von Oberstudiendirektor Josef Westenthanner angetreten, der in den Ruhestand verabschiedet worden war.
    
Die Beruflichen Schulen Schönbrunn seien ein „Wunschziel“ gewesen seit er vor Jahren von der Berufsschule in Dingolfing zur Berufsoberschule nach Landshut-Schönbrunn abgeordnet worden war, so Schnelzer. Die Beruflichen Schulen vereinen fünf verschiedene Schulen unter einem Dach und einer Leitung und sind somit besonders vielfältig. Dazu gehören die Staatliche Fachoberschule, Berufsoberschule, Berufsschule IV für Agrarwirtschaft, Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung sowie Berufsfachschule für Kinderpflege. Als Träger des Agrarbildungszentrums Landshut-Schönbrunn und Sachaufwandsträger der dort ansässigen Fachoberschule und Berufsoberschule ist der Bezirk Niederbayern für die Sachausstattung der beiden staatlichen Bildungseinrichtungen zuständig.

Markus Schnelzer lebt seit 47 Jahren in Landshut und war bis August 2018 als ständiger Vertreter des Schulleiters an der Staatlichen Fachoberschule in Landshut tätig. Bevor der gebürtige Passauer 1992 ins Lehrfach wechselte, war er Ingenieur der Elektrotechnik in der Telekommunikationsbranche. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und auch auf die Zusammenarbeit mit dem Bezirk Niederbayern“, so Schnelzer im Gespräch mit dem Bezirkstagspräsidenten. Dr. Heinrich betonte, wie wichtig es für den Bezirk Niederbayern sei, dass die Leitung der Beruflichen Schulen in kompetenten Händen liegt. „Niederbayern ist nach wie vor landwirtschaftlich geprägt und braucht gut ausgebildeten Nachwuchs in ‚grünen Berufen‘. Ich freue mich, dass die Stelle des Schuldirektors wieder sehr gut mit einem sachverständigen Naturwissenschaftler und erfahrenen Pädagogen besetzt werden konnte.“

30.10.2018

E-Mail-Kommunikation

E-Mail-Kommunikation und verschlüsselte E-Mails  mehr ...

Klimaschutzteilkonzept

mehr ...

SITZUNGEN

Sitzungstermine 2018

mehr ...

Ergebnisprotokolle

mehr ...

KULTUR

KULTURHEIMAT

Blog des Kulturreferats   mehr ...

Volksmusikkalender

November

Freilichtmuseen Massing und Finsterau

mehr ...

KURSANGEBOTE

Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau in Deutenkofen

mehr ...

Jugendbildungsstätte Windberg

mehr ...

Zukunftswerkstatt

"Werte und Interessen im digitalen Zeitalter"
mehr ...